Montag, 23. März 2015

Tabea Rosenzweig "Charmed: Abaddon" (Rezension)

Titel: Charmed - Abaddon
Autorin: Tabea Rosenzweig
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Egmont Vgs
Preis: ca.16,95€





INHALT:
Phoebe lernt durch einen jungen Studenten das Online-Rollenspiel Abaddon kennen und auch lieben. Sie ist ist sofort begeistert von dem spannenden und lebhaft wirkendem Game, dass sie kaum noch aufhören kann zu spielen. Als erstmals einige Spieler tot vor ihrem Computer aufgefunden werden, nachdem diese den letzten Level erreicht haben, ahnt Phoebe, dass dahinter ein teuflischer Plan böser Mächte lauern könnte. Somit ist wieder einmal die Macht der Drei gefragt. Nur dieses Mal wird ihr Abenteuer live in der virtuellen Welt von Abaddon ausgefochten. Wird es ihnen gelingen das Geheimnis von Abaddon zu lüften, um somit das Leben vieler weiterer Spieler zu retten?

MEINUNG:
Ich bin ein großer Charmed-Fan und kenne mittlerweile fast alle Bände der Serie. Die meisten Bücher sind sehr spannend, humorvoll und kurzweilig. Auch dieser Band hat mich begeistert und somit musste ich ihn nachdem ich ihn um die 10 Jahre nicht mehr angerührt hatte unbedingt noch ein zweites Mal lesen. Erst überlegte ich, ob ich den Roman wirklich nochmal so gut finden würde. Ob er mir immer noch so gut gefallen würde? Die Antwort ist ganz klar: Ja! Ich liebe dieses Buch und würde es jederzeit wieder lesen.

FAZIT:
Nicht nur für Fans der Serie ein vielseitiges und spannendes Buch. Klare Leseempfehlung! PS: Dieser Teil wurde in der Serie nicht verfilmt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen