Sonntag, 18. Dezember 2016

Kaiserschmarrn mit Apfelkompott (Rezept)




Kulinarisch führt es uns heute zu einer osterreichischen Spezialität, dem Kaiserschmarrn. Das allererste Mal durften wir diese Leckerei im Skiurlaub auf einer Almhütte genießen. Seit jeher verbinden wir die kalte Jahresezeit mit dem Gericht. Mit Mandeln bestreut und Apfelmus, welcher mit Zimt verfeinert wird, passt es hervorragend nicht nur in unsere Weihnachstküche.



Zutaten:
5 Eier 
300g Mehl 
1 Prise Salz 
3/8l Milch 
750g Äpfel 
1 Stück Zitronenschale 
ca. 1/2TL gemahlener Zimt 
30g Margarine 
75g Mandelplättchen 
Puderzucker

Rezept: 
Das Eigelb mit 30g Zucker schaumig rühren und das fein gesiebte Mehl und die Milch schluckweise hinzufügen. Der Teig muss nun ca. 20-30 Minuten quellen. Das Eiweiß für später beiseite stellen. In der Zwischenzeit kümmern wir uns um den Apfelkompott. Hierfür die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Anschließend in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit ca. 200 ml Wasser, der Zitronenschale und 3 EL Zucker ca. 7 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Zum Schluss die Zitronenschale entfernen und den Kompott mit Zimt abschmecken. Zum Abkühlen zur Seite stellen. Das Eiweiß wird nun steif geschlagen und unter den Teig gehoben. Wir geben etwas Fett in die Pfanne und fügen einen Teil des Teiges hinein. Hierbei sollte beachtet werden, dass der Kaiserschmarrn ein dicker Teig ist. Der Teig wird mit Mandelblättchen bestreut. Sobald die Ränder goldbraun werden, sollte der Teig gewendet werden und weitere 2 Minuten backen. Anschließend wird der Teig mit der Hilfe von 2 Gabeln in mundgerechte Sücke gerissen. Der Kaiserschmarrn wird auf dem Teller angerichtet, mit Puderzucker bestreut und Apfelkompott als Beilage gereicht.

Nachwort: 
Der Kaiserschmarrn ist richtig gelungen, wenn der Teig sehr fluffig ist. Das Gericht ist eine kulinarische Köstlichkeit und dennoch, sobald man den Dreh einmal raus hat wirklich schnell zuzubereiten. Auch der Sonntagsbesuch freut sich über dieses Schmankerl. In diesem Sinne wünschen wir einen schönen 4.Advent und freuen uns auf den Countdown zum heiligen Abend. Gerne kann man diese Leckerei zu einem wahren Weihnachtsklassiker "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" genießen. Bis Morgen!


Sky Schattenfeder
alias Nadine & Steffi








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen