Dienstag, 27. Dezember 2016

Teri Terry "Mindgames" (Buch-Rezension)



Titel:
Mindgames
Autor/in:
Teri Terry
Verlag:
Coppenrath
Veröffentlichung:
2015
Seiten:
464 S.
Preis:
Hardcover: 17,95 € | Ebook: 13,99 €



_________________________________________________
 
INHALT:
In Lunas' Welt läuft das Leben nur noch online. Egal ob Schule, Dates oder Beruf. Nur Luna gehört zu den wenigen Verweigern. Sie will sich nicht in die virtuelle Welt begeben. Nicht, seit ihre Mum in einem Online-Spiel gestorben ist. Nur warum bekommt ausgerechnet sie einen der begehrten Progammierer-Jobs von PareCo?

MEINUNG:
Ich liebe Geschichten, die einen Hauch Dystopie und Science Fiction miteinander verbinden. Trotzdem war ich bei diesem Buch ein wenig skeptisch und habe es eher mal aus Langeweile angefangen zu lesen als ich es ausgeliehen hatte. Das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Auch scheinbar kompliziertere Dinge werden nebenbei so eingestreut, sodass man keine Probleme hat dem Geschehen zu folgen. Selbst Leser, die nicht sehr technik-versiert sind sollten hier keine Schwierigkeiten haben.
Die Welt in der Luna lebt wird von Technik dominiert und nahezu jeder besitzt ein Implantat, dass es ihm ermöglich sein Leben in einer virtuellen Realität zu erleben. Ein erschreckendes, aber dennoch nicht ganz unrealistisches Szenario. Die Vor- und Nachteile dieser Zukunft werden hier gut rüber gebracht und man kann sowohl die Verweigerer, als auch Befürworter dieser Technik verstehen.
Ich persönlich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht. Allerdings muss ich da sagen, dass es zum Ende hin doch ein wenig abgedreht und unrealistisch wird. Ob das einem gefällt, ist aber natürlich Geschmacksache. Ich hätte mir da irgendwie etwas anderes gewünscht.

PRO & CONTRA:
+ gut verständliche und schlüssige Erklärungen zum Einstieg
+ sehr toller Schreibstil
+ viel Spannung, kaum Langeweile oder unnötige Szenen
- seltsames Ende

DRAMARTUGIE:
(Die Dramaturgie wird nur bedingt in die endgültige Wertung aufgenommen. Sie soll euch Lesern nur als Hilfe dienen damit ihr wisst, was ihr (nicht) zu erwarten habt. Fehlende Romance oder Action muss also nichts Schlechtes sein ;) )
Spannung: 4/5 Schattenfedern
Action: 4/5 Schattenfedern
Drama: 4/5 Schattenfedern
Romance: 2/5 Schattenfedern
Humor: 2/5 Schattenfedern
Anspruch: 3/5 Schattenfedern

WERTUNG:
Cover/Gestaltung: 5/5 Schattenfedern
Charaktere:  4/5 Schattenfedern
Schreibstil: 5/5 Schattenfedern
Handlung:  4/5 Schattenfedern
Lesespaß: 4/5 Schattenfedern

FAZIT:
Eine super durchdachte futuristische Welt, die von Anfang bis Ende fesselt. Für Leser, die sonst eher weniger in Richtung Dystopie oder Science Fiction lesen ein toller Einstieg.

Kommentare:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich sehr gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Benedikt.
      Schön, dass du hergefunden hast :)
      Hab mir deine Seite jetzt auch mal endlich in Ruhe anschauen können und hinterlasse dir da auch gleich einen Kommi ;)

      Ganz liebe Grüße :)

      Löschen